Zur Hauptseite

Alle ArtikelFundamental-Booklet: High-Tech-Lernen (& -Lehren)

Warum “Bleib so, wie du bist!” kein guter Ratschlag ist

534 Leser

Nun, oft ist dieser Ratschlag gut gemeint, er kann jedoch durchaus auch verheerende Auswirkungen haben. Warum?

Frag mal die Dinosaurier oder die Römer und deren Zivilisation, warum sie nicht mehr da sind … Sie haben sich ab einem gewissen Moment nicht weiterentwickelt bzw. konnten sich den veränderten Umweltbedingungen nicht schnell genug anpassen.

Hierzu musst Du eine Sache wissen: Es gibt in diesem Universum keinen Stillstand. 
Entweder verbessern sich Dinge oder sie werden schlechter. Stillstand bedeutet somit Tod auf Raten.

Nimm ein Haus, das Du einmal gebaut hast. Was wird passieren, wenn Du ab da nichts mehr daran tust oder versuchst, es permanent zu verbessern? Es wird Stück für Stück zerfallen.

Der Ratschlag “Bleib, wie du bist!” sollte also besser heißen (und das ist damit wahrscheinlich auch gemeint): “Behalte deine positiven Eigenschaften!” oder “Lass deine positiven Eigenschaften nicht von fremden Absichten oder deiner Umwelt verändern!”

Sei Dir also bewusst, dass Veränderung normal ist. Menschen mögen oft keine Veränderungen, weil sie irgendwann einmal entschieden haben, “dass Veränderung schlecht ist!”. Sei Dir auch bewusst, dass alles, was “halt bei mir so ist”, deshalb existiert, weil Du es irgendwann entschieden hast.


Video-Briefing

Video Vorschau

Dieser Blogbeitrag ist ein kleiner Auszug aus dem Booklet “High-Tech-Lernen (& -Lehren)”

Warum “Bleib so, wie Du bist!” kein guter Ratschlag ist

Nun, oft ist dieser Ratschlag gut gemeint, er kann jedoch durchaus auch verheerende Auswirkungen haben. Warum? Frag mal die Dinosaurier oder die Römer und deren Zivilisation, warum sie nicht mehr da sind? Sie haben sich ab einem gewissen Moment nicht weiterentwickelt beziehungsweise konnten sich den veränderten Umweltbedingungen nicht schnell genug anpassen.

Erinnert Euch daran. Es hieß ganz vorne: Warum Lernen essenziell für ein Leben ist? 

Hier musst Du eine Sache wissen: Es gibt in diesem Universum keinen Stillstand. Entweder verbessern sich Dinge oder sie werden schlechter. Stillstand bedeutet somit Tod auf Raten. 

Nimm ein Haus, das Du einmal gebaut hast. Was wird passieren, wenn Du ab da nichts mehr daran tust oder versuchst, es permanent zu verbessern oder instand zu halten? Es wird Stück für Stück zerfallen. 

Der Ratschlag “Bleib, wie Du bist!” sollte also besser heißen – und das ist damit wahrscheinlich auch gemeint –: “Behalte Deine positiven Eigenschaften und lasse Deine positiven Eigenschaften nicht von fremden Absichten oder Deiner Umwelt verändern!” Aber “Bleib, wie Du bist!”, wenn Du das annimmst, wird Dein Verstand danach handeln und wird sich nicht mehr verbessern. Und dann bist Du am Arsch.

Sei Dir also bewusst, dass Veränderung normal ist, also nichts ist so vorhersagbar wie die Veränderung. Die wird es immer geben. Menschen mögen oft keine Veränderung, weil sie irgendwann einmal entschieden haben, dass Veränderung schlecht ist, vor allem, wenn sie von außen kommt. 

Sei Dir auch bewusst, dass alles, “was halt bei mir so ist”, deshalb existiert, weil Du es irgendwann entschieden hast. Also Thema Glaubenssätze: “Ich bin halt so!” – Mm [schüttelt den Kopf]. “Ich habe mich so geschaffen!”, ist die Antwort. 

Nicht: “Ich bin halt so!” – “Ich habe mich so durch meine Glaubenssätze designt!” 

So, und hier sehen wir “Bleib so, wie Du bist!” Ja? Es ist gut gemeint, man darf es nur nicht wörtlich nehmen. Was will ich damit sagen? Gerade in der heutigen Zeit – die künstliche Intelligenz ist noch ganz am Anfang –, was Ihr vielleicht nicht wisst: Die Rechnerleistung verdoppelt sich seit 30 Jahren alle zweieinhalb Jahre! Verdoppelt sich! Und ich weiß nicht, ob Ihr mit exponentiellen Wachstum denken könnt. Wahrscheinlich nicht. 

Wie dick ist ein Stück Papier, das man 50 Mal faltet, für den Fall, dass man es könnte? Wenn Du es 26 Mal falltest, ist es die Strecke von hier bis zum Mond. Wenn Du es 50 Mal faltest, ist es die Strecke von hier bis zur Sonne. Weil, Falten bedeutet immer eine Verdopplung und das kann man sich gar nicht vorstellen. 

Die künstliche Intelligenz hat ja nicht nur mit Rechnerleistung zu tun, sondern auch die künstliche Intelligenz trainiert sich selber. Früher wurden künstliche Intelligenzen von außen trainiert, jetzt trainieren sie sich schon selber. 

Es wird immer schneller werden und wenn Du nur zur Zeit diesen Ratschlag annimmst, geistig: “Ja, ich sollte so bleiben, wie ich bin”, dann herzlichen Glückwunsch. Also macht es nicht. Behalte Deine guten Eigenschaften, strebe nach mehr und schau, dass Du Dich immer mehr weiterentwickelst und Dich positiv veränderst. Stillstand bedeutet leider Tod. 

Ich habe die Regeln nicht festgelegt. Sie sind so auf dieser Erde und in diesem Universum.

Auf diesem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Artikel zu den heißesten Themen aus Immobilien, Steuern, Unternehmertum und coolen Lifehacks.

Ganz ohne Fachchinesisch – Klartext, gut gelaunt, auf den Punkt. Mit unserem wöchentlichen Report verpasst Du keinen unserer Inhalte und bleibst stets auf dem Laufenden.

Kostenlos: Verpasse keine wichtigen Neuigkeiten!

Der Fischer’s Weekly Report. Bleib auf dem Laufenden und sei informiert über lokale Events, Community-Treffen, kostenlose Webinare, News, neue Blog-Artikel, Videos, Podcasts usw.

Du kannst diesen wöchentlichen Report jederzeit wieder abbestellen. Wir verwenden Deine Mailadresse ausschließlich zu oben genannten Zwecken und geben sie niemals an Dritte weiter. Mehr Details findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Warum “Bleib so, wie du bist!” kein guter Ratschlag ist

Wird geladen…

Feedback senden

Du hast Anmerkungen oder zusätzliche Hinweise zu diesem Artikel? Oder Du hast Fehler entdeckt?

Deine Kontaktdaten

Dein Feedback zum Artikel