Zur Hauptseite

Alle ArtikelFundamental-Booklet: Systemisches Denken

Wann Du bei Systemen besonders vorsichtig sein solltest – Unbekannte bzw. nicht geprüfte Downsides

528 Leser

Der Filter für “Downsides” ist die exakte Anwendung des Erfolgsalgorithmus. Er beschützt, verbessert und skaliert (= vergrößert) ein funktionierendes System.

Beispiel: Stell Dir vor, Du bekommst einen neuen Job angeboten, bei dem Du mehr verdienst als jetzt. Außerdem ist er näher an Deinem Wohnort. Hört sich erstmal gut an. Nutze trotzdem den Erfolgsalgorithmus und ermittle alle Downsides, die damit in Verbindung stehen – zum Beispiel, dass die Firmenkultur dort überhaupt nicht mit Deinen Ansichten und Werten übereinstimmt, Du zu Zeiten arbeiten musst, die es Dir unmöglich machen, Zeit für Deine Familie zu haben etc.

Beispiel: Deine Beziehung erscheint Dir etwas langweilig und von Deinen Freundinnen “weißt” Du: “Liebe muss immer spannend sein.” Also gibst Du Deine aktuelle Beziehung auf und machst Dich auf die Suche nach einer spannenderen Beziehung. Die Folgen: Nun, das würde an dieser Stelle zu weit führen ;-P


Video-Briefing

Video Vorschau

Dieser Blogbeitrag ist ein kleiner Auszug aus dem Booklet “Systemisches Denken”

Nächster Punkt, der es gefährlich macht: Unbekannte bzw. nicht geprüfte Downsides. Also nochmal: Wir sind ja vorher schon alles durchgegangen: Jede Upside hat eine Downside, Quarantänebecken, Wechselwirkungen usw. – eigentlich wisst Ihr das schon alles. Es wird jetzt nur nochmal aus einem anderen Winkel aufbereitet. Ja?

Der Filter für “Downsides” ist die exakte Anwendung des Erfolgsalgorithmus. Er beschützt, verbessert und skaliert, also vergrößert, ein funktionierendes System. Der Zweck des Erfolgsalgorithmus ist sicherzustellen, dass wir keine Downsides vergessen. 

Beispiel: Stell Dir vor, Du bekommst einen neuen Job angeboten, bei dem Du mehr verdienst als jetzt. Außerdem ist er näher an Deinem Wohnort. Hört sich erstmal gut an. Nutze trotzdem den Erfolgsalgorithmus und ermittle alle Downsides, die damit in Verbindung stehen – zum Beispiel, dass die Firmenkultur dort überhaupt nicht mit Deinen Ansichten und Werten übereinstimmt, Du zu Zeiten arbeiten musst, die es Dir unmöglich machen, Zeit für Deine Familie zu haben etc.

Oder auch so: Ich mache Euch mal ein Beispiel. Hier in Düsseldorf, wenn Du zur Rushhour rausfährst – morgens –, fährst Du durch, ist gar kein Problem. Also, da stehst Du null im Stau, fährst Du durch. Aber wehe, Du versuchst nach Düsseldorf reinzufahren, dann kannst Du schon mal anderthalb Stunden Zeit einplanen. Umgekehrt: Wenn Du abends raus möchtest, kannst Du auch anderthalb Stunden einplanen, weil einfach so der Strom geht.

So, also selbst zehn Kilometer Distanz zwischen Wohnort und Büro sind ja ein Riesenunterschied, wenn Du aus Düsseldorf rausfährst oder reinfährst. Der Unterschied sind drei Stunden pro Tag.

Oder in München hatte ich ein Büro. Das hatte auch einen sehr günstigen Gewerbesteuersatz. Das war in Gräfelfing. Gräfelfing liegt direkt an München, aber leider auf der anderen Seite, wo ich gewohnt habe. Und von meiner Wohnung zum Büro brauchte ich 45 Minuten. Als ich das Büro angemietet habe wegen dem niedrigen Gewerbesteuersatz, war mir das nicht bewusst. 

Es war nicht schlimm, weil ich sowieso immer viel zu telefonieren hatte. Aber es war mir nicht bewusst. So, deswegen auch bei allen privaten Entscheidungen immer den Erfolgsalgorithmus mit einbeziehen. Beispiel: Deine Beziehung erscheint Dir etwas langweilig, und von Deinen Freundinnen “weißt” Du: “Liebe muss immer spannend sein.” Also gibst Du Deine aktuelle Beziehung auf und machst Dich auf die Suche nach einer spannenderen Beziehung. Die Folgen: Nun, das würde an dieser Stelle zu weit führen. Also, was weiß ich: Der Typ hier, der ist einfach zu normal. Auf den hat sie keinen Bock mehr und dann sucht sie sich hier den da, aber der hat halt auch so seine Agenda.

Also, es gibt zum Beispiel auf Tiktok gerade aus dem US-Raum – und normalerweise, was die USA vormacht, macht Europa irgendwann nach – gibt es viele Frauen, die sich dann irgendwie mit 45 haben scheiden lassen, weil sie keinen Bock mehr auf ihren langweiligen Alten haben, und dann nach einem halben Jahr es bitter bereuen, weil man gerne in die Falle läuft, dass man denkt, das Gras wäre beim Nachbarn immer grüner.

Der Tipp hierbei lautet: Das Gras ist dort grüner, wo gut gedüngt und gut gewässert wird. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Leid entsteht bei Leuten, weil Fehlentscheidungen getroffen werden, die wirklich ihr Leben beeinflussen, ohne dass der Erfolgsalgorithmus konsultiert wurde. Schau mal, was sind denn die zwei Hauptentscheidungen in Deinem Leben? 

Welchen Job wählst Du und welche Ausbildung machst Du dafür? Also, welchen Weg schlägst Du ein nach der Schule? Und welchen Partner nimmst Du? 

Und jetzt vergleich das mal mit Autokauf. Die meisten Leute kaufen ein Auto, schauen, schauen, informieren sich erst einmal, PS, das, das, das, lesen Autobild, Tests und so weiter, machen sie eine Probefahrt, vergleichen die Händler. Riesenaufwand! 

Okay. So, nach der Schule sagen die: “Na ja, ich weiß nicht, was ich machen soll. Studiere ich halt mal BWL oder mache ich mal das oder mache ich mal das.” Oder wenn der Kerl dann irgendwie eine Frau findet, wo er sagt: “Ach, die ist ja einigermaßen nett, komm, die heirate ich.” Und die Frau sagt: “Mensch, der ist nicht so verrückt wie die anderen Kerle. Den nehme ich.” So, das heißt, die wichtigsten Entscheidungen im Leben – welchen beruflichen Weg schlage ich ein und welchen Partner wähle ich – werden ungenauer geprüft als der Autokauf. 

Lange Rede, kurzer Sinn: Die zwei wichtigsten Entscheidungen sind: Welche Laufbahn schlägst Du beruflich ein? Weil Du acht Stunden am Tag schläfst, acht Stunden am Tag arbeitest Du – vielleicht sogar mehr. Das heißt, ein Drittel Deines Daseins arbeitest Du. Und da, wo Du schläfst, liegt dann jemand neben Dir, auf den Du vielleicht später keinen Bock mehr hast. So, das heißt, Du hast 2/3 Deines Lebens falsch entschieden, einfach nur, weil Du einmal falsch abgebogen bist.

Und ich empfehle gerade bei diesen zwei Punkten sehr genau den Erfolgsalgorithmus durchzugehen. Ich habe zum Beispiel einen Bekannten – das ist ein richtiges Arschloch aus Frauensicht. So, der hat so ein Standardprogramm für frustrierte Frauen. Also, er ist groß, sieht einigermaßen gut aus, er ist charmant und er zieht dann immer das Standardprogramm durch. Zuerst mal gibt es irgendwie so ein Date, wo er sie so an irgendeinen schönen Aussichtspunkt bringt und so weiter. Also, zuerst ein Kaffee, dann: “Ach, ich kenne hier noch eine nette Stelle.” Die Stelle kann man über den Flughafen schauen. Das ist romantisch. Lichter und so weiter, und so weiter. So, und das nächste Date findet statt in einem Restaurant, in dem man liegt. Ja, also, das sind praktisch Betten und wird dort, wird dort bedient und so weiter, und so weiter.

Und was er derweil immer macht – er sagt, er sagt immer, und er ist ein echter Arsch, also er sagt: “Schau, die ganzen Ehemänner, die die haben …, irgendwann wird das alles Routine und der Frau fehlt es einfach an Excitement und dass sie im Fokus und im Mittelpunkt steht. Und ich gebe ihr alles das. Und was sie natürlich nicht schnallt, ist, dass ich das natürlich auf Dauer auch nicht aufrechterhalten könnte.”

Den interessiert das aber einen totalen Scheißdreck. Okay, kann man so machen. Das Karma ist natürlich oft dann eine Bitch und gibt dann im Leben wieder was zurück. Aber was ich damit nur sagen möchte: Stell immer sicher – egal was Du machst –, dass Du nicht Äpfel mit Birnen vergleichst. Und alles Neue hat natürlich erst mal dieses Thema des Excitements, sowohl neuer Beruf, neues Dies, neues Das, neues Jenes.

Aber man neigt dazu, wenn man etwas Neues startet, nur auf die Upsides zu schauen und nicht auf die Downsides. Und bei Bestehendem neigt man dazu, nur auf die Downsides zu schauen und nicht auf die Upsides. Und das sind beides Verzerrungen. 

So, deswegen gibt es ja den Spruch: Oft merkt man erst, was man hatte, nachdem es weg ist. So, gilt für Eltern – dass viele Leute dann, wenn die Eltern gestorben sind, es bereuen, dass sie sich nicht mehr darum gekümmert haben. Wenn die Kinder dann erwachsen wurden und nicht mehr mit ihren Eltern sprechen wollen, bereut man, dass man sich vorher nicht um sie gekümmert hat. Und wenn man einen falschen Job hat, bereut man es dauernd. Wenn man die falsche Partnerin und den falschen Partner hat, bereut man es auch dauernd. 

So, es ist ja eigentlich nicht so schwierig. Es gibt zwei Schlüsselentscheidungen in Deinem Leben: Welche Laufbahn schlägst Du ein? Welchen Partner wählst Du? Ich empfehle auch jedem, bevor er eine berufliche Laufbahn einschlägt: Mach meinetwegen 10, 15 Praktika – ein Jahr lang. Lass Dich nicht stressen. Was ist ein Jahr? Und mach derweil verschiedene Jobs, damit Du siehst: Was mag ich? Was liegt dir? Was gefällt mir? 

Auch bei der Partnerwahl. Du musst nicht mit jedem ins Bett gehen, aber Du solltest Dir einen Überblick verschaffen, wie die Leute so drauf sind, weil Du sonst bei etwas absagst, was vielleicht gut war – einfach weil Du es nicht beurteilen kann. Oder nimmst etwas an, was schlecht ist, weil Du es nicht beurteilen kannst, weil Du nicht genügend Vergleichswerte hast. Das sind meine zwei Empfehlungen dafür.

Auf diesem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Artikel zu den heißesten Themen aus Immobilien, Steuern, Unternehmertum und coolen Lifehacks.

Ganz ohne Fachchinesisch – Klartext, gut gelaunt, auf den Punkt. Mit unserem wöchentlichen Report verpasst Du keinen unserer Inhalte und bleibst stets auf dem Laufenden.

Kostenlos: Verpasse keine wichtigen Neuigkeiten!

Der Fischer’s Weekly Report. Bleib auf dem Laufenden und sei informiert über lokale Events, Community-Treffen, kostenlose Webinare, News, neue Blog-Artikel, Videos, Podcasts usw.

Du kannst diesen wöchentlichen Report jederzeit wieder abbestellen. Wir verwenden Deine Mailadresse ausschließlich zu oben genannten Zwecken und geben sie niemals an Dritte weiter. Mehr Details findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wann Du bei Systemen besonders vorsichtig sein solltest – Unbekannte bzw. nicht geprüfte Downsides

Wird geladen…

Feedback senden

Du hast Anmerkungen oder zusätzliche Hinweise zu diesem Artikel? Oder Du hast Fehler entdeckt?

Deine Kontaktdaten

Dein Feedback zum Artikel