Zur Hauptseite

Alle ArtikelFundamental-Booklet: Der versteckte Faktor (Hilfe)

Negative Emotionen durch “gescheiterte Hilfe” durch falsche Versprechen

569 Leser

Das Thema “Hilfe” kann auch durch unseriöse und somit betrügerische Werbeversprechen emotional aufgeladen werden: Es wird „betrügerische Hilfe“ angeboten, was zu extremer Verstimmung und Ansehensverlust führt. 

Darum ist es die Verantwortung jedes Mitarbeiters, auf diesen Punkt ein wachsames Auge zu haben, selbst wenn es nicht sein eigener Bereich ist. Hier muss man sich wirklich gegenseitig überwachen, denn als Mitarbeiter in einem Unternehmen sitzen schließlich alle im gleichen Boot.

Beachte: Gerade in den Bereichen eines Unternehmens, in denen Kunden sich hilfesuchend an Dich wenden (wie z. B. Kunden-Support, Vertrieb etc.) ist die Gefahr, heftige Verstimmungen zu produzieren, sehr hoch. 

Deswegen solltest Du immer darauf achten, dass Leuten, die Hilfe wollen, immer so effektiv und schnell wie möglich geholfen wird.

Grafik zu: Negative Emotionen durch "gescheiterte Hilfe" durch falsche Versprechen

Video-Briefing

Video Vorschau

Dieser Blogbeitrag ist ein kleiner Auszug aus dem Booklet “Der versteckte Faktor (Hilfe)”

Negative Emotionen durch “gescheiterte Hilfe” durch falsche Versprechen. Das Thema “Hilfe” kann auch durch unseriöse und somit betrügerische Werbeversprechen emotional aufgeladen werden: Es wird “betrügerische Hilfe” angeboten, was zu extremer Verstimmung und Ansehensverlust führt.

Also, was meint man damit: “Betrügerische Werbeversprechen”? Ja, das siehst Du oft in irgendwelchen Webseiten, wo da Versprechungen drauf sind, wo Du, wo Du denkst, so als erfahrener Mensch, was für eine Verarsche.

Das Problem ist aber, wenn Du dem mal richtig auf den Leim gegangen bist, vor allem, wenn die Erwartung hoch war und Du die Hilfe dringend brauchtest, dann bist Du da halt extrem emotional aufgeladen. Also nochmal: Hilfe, Notwendigkeit hoch – also Du brauchst es dringend und die Erwartung hoch – dann hast Du da ein schönes, kleines, fettes Ladungspaket. 

Darum ist es die Verantwortung jedes Mitarbeiters, auf diesen Punkt ein wachsames Auge zu haben, selbst wenn es nicht sein eigener Bereich ist.

Also, bei uns ist es zum Beispiel hier so, dass es wirklich darum geht: Ihr müsst Euch gegenseitig dabei überwachen, weil, wenn jemand erhöhte Versprechungen macht, das einfach zu betrügerischer Hilfe führt, und ist eine Frechheit der anderen Person gegenüber. Aber es schadet noch mehr sogar uns, weil die Leute dann irgendwie auch einen Hate gegen uns entwickeln. Und üblicherweise differenzieren sie da nicht: “Na, einer ist das”, sondern es ist natürlich dann gleich der ganze Laden.

Darum ist es die Verantwortung jedes Mitarbeiters, auf diesen Punkt ein wachsames Auge zu haben, selbst wenn es nicht sein eigener Bereich ist. Hier muss man sich wirklich gegenseitig überwachen, denn als Mitarbeiter in einem Unternehmen sitzen schließlich alle im gleichen Boot. Und wenn das Boot Löcher kriegt, ist das keine gute Sache. 

Beachte: Gerade in Bereichen eines Unternehmens, in denen Kunden sich hilfesuchend an Dich wenden (wie zum Beispiel Kunden-Support, Vertrieb etc.), ist die Gefahr, heftige Verstimmungen zu produzieren, sehr hoch.

Deswegen solltest Du auch immer darauf achten, dass Leuten, die Hilfe wollen, immer so effektiv und schnell wie möglich geholfen wird. Du kannst auch Leute warten lassen, die Hilfe brauchen oder sie nicht beachten. Das führt auch zu ganz schönem “Huuuch”

“Wie ist dieses Auto?” – “Das ist das beste und zuverlässigste Auto, das wir haben!” – “Toll, er hat mir Schrott angedreht …” Deswegen haben übrigens Autohändler auch “so einen guten Ruf”, vor allem in den USA, weil sie genau das machen. 

Und auch hier muss man aufpassen, weil, gerade im Verkauf oder wenn man versucht, etwas durchzusetzen, dann denkt man gerne: “Je mehr ich verspreche, desto erfolgreicher.”

Ähh, ähh. Die Leute vermuten ja eh “betrügerische Hilfe”. So, das heißt: Je mehr Du versprichst, desto mehr denken die: “Da stimmt doch was nicht”. Oft kaufen Kunden nicht, weil sie sagen: “Ist doch zu schön, um wahr zu sein. Wo ist der Haken?” 

Wenn Du jetzt mehr versprichst, dann denkt er: “Aha, noch mehr betrügerische Argumente.” Also, mehr Versprechen bringt nichts, außer dass die, die noch keine Erfahrung mit betrügerischer Hilfe gemacht haben, jetzt auch einen Hals haben, weil Du ihnen was versprochen hast, was Du nicht halten kannst.

So, und das kann leicht, das kann leicht passieren. Ich habe zum Beispiel, als ich angefangen habe, auch ganz unbewusst, habe ich die “Sorglos-Immobilie” angeboten, und die Idee war: “Wir kümmern uns um Vermietung, Hausverwaltung und verschiedene andere Sachen und das ist dann eine
‘Sorglos-Immobilie’.” – “Ha, ha.” Das war aus meiner Sicht. Aus Sicht der Kunden war das halt: “Na gut, wenn ich mir jetzt ein bisschen Sorgen mache, dann ist sie nicht mehr sorglos.”

Lange Rede, kurzer Sinn: Hätte ich einfach dieses dämliche Versprechen nicht abgegeben, wären die alle happy gewesen. Dadurch, dass ich aber die Erwartung auf Sorglosigkeit, also auf absolut gehebelt habe, was völlig unnötig war, hatte ich dann 36 Top-Kunden, die mich gehasst haben. Blöd! Also, es geht auch unbeabsichtigt, indem man es einfach nur doof macht. Also gar nicht absichtlich. Der da bescheißt den ja jetzt absichtlich.

Aber es kann sein, dass man einfach die Versprechen etwas überzieht oder sie schwachsinnig macht und …, oder etwas zusagt, wo man sich nicht sicher ist, ob das geht. Das kann ja schon sein, Du vereinbarst nur einen Termin mit einer Person, wo Du Dir nicht sicher bist, ob Du da kannst, aber Du hoffst halt auf was Gutes. So, und wenn bei dem anderen jetzt aber die Notwendigkeit oben war, die Erwartung oben war und er Hilfe wollte, und Du genau dann eben nicht kommst, dann kann es Schwierigkeiten machen.

Auf diesem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Artikel zu den heißesten Themen aus Immobilien, Steuern, Unternehmertum und coolen Lifehacks.

Ganz ohne Fachchinesisch – Klartext, gut gelaunt, auf den Punkt. Mit unserem wöchentlichen Report verpasst Du keinen unserer Inhalte und bleibst stets auf dem Laufenden.

Kostenlos: Verpasse keine wichtigen Neuigkeiten!

Der Fischer’s Weekly Report. Bleib auf dem Laufenden und sei informiert über lokale Events, Community-Treffen, kostenlose Webinare, News, neue Blog-Artikel, Videos, Podcasts usw.

Du kannst diesen wöchentlichen Report jederzeit wieder abbestellen. Wir verwenden Deine Mailadresse ausschließlich zu oben genannten Zwecken und geben sie niemals an Dritte weiter. Mehr Details findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Negative Emotionen durch “gescheiterte Hilfe” durch falsche Versprechen

Wird geladen…

Feedback senden

Du hast Anmerkungen oder zusätzliche Hinweise zu diesem Artikel? Oder Du hast Fehler entdeckt?

Deine Kontaktdaten

Dein Feedback zum Artikel