Zur Hauptseite

Alle ArtikelFundamental-Booklet: Der königliche Eisberg

Resümee der Eisberg-Problematik

526 Leser
  • Jeder Mensch nimmt seine Umwelt völlig anders wahr als jeder andere Mensch auf dieser Welt. Aber nicht nur die Welt, sondern auch jede Situation, jeden Umstand und jeden Gegenstand. 
  • Meist völlige Unbewusstheit: Fast jeder Mensch denkt jedoch, dass die Leute um ihn herum die Umwelt genauso wahrnehmen würden, wie er es tut, da ihnen das Prinzip des Eisbergs und der Wahrnehmungsfilter nicht bekannt oder bewusst ist. 
  • Grund allen Übels: Die Eisberg-Problematik ist der Hauptgrund für Streit, Misstrauen, Nichtverstehen, fehlgeschlagene Projekte, pleitegegangene Firmen, Krieg und Grausamkeit (da die einzelnen “Könige” denken, dass der andere das “mit Absicht” macht, dabei handelt der andere König einfach nur aus dem Gesichtspunkt seines Eisbergs und seiner Wahrnehmungsfilter).
  • Wahrnehmungsfilter: Die wichtigste Wahrnehmungsfilter sind der Vergleichswert und “unbekannte Daten, die in der Excel-Tabelle vorhanden sind und das Ergebnis verfälschen”. Die meisten anderen Wahrnehmungsfilter sind im Grunde genommen Variationen des Vergleichswertes, weil der Verstand immer etwas mit etwas vergleichen muss. 
  • Dissonanz: Der Eisberg ist weder dem darauf stehenden König bewusst noch dem externen Betrachter.
  • Missverständnisse in der Kommunikation laufen folgendermaßen: 
    Max übermittelt die Idee A, so wie er sie wahrnimmt, modifiziert durch seinen Vergleichswert X, an Moritz. 
    Moritz nimmt die übermittelte Kommunikation, setzt sie in Relation zu seinem Vergleichswert Y und versteht darum etwas ganz anderes. 
    Anschließend gibt es Streit zwischen Max und Moritz, wobei der eine enttäuscht ist, weil er doch alles gemacht hat wie “besprochen”, und der andere denkt, dass er absichtlich alles abgeändert hätte. 
    Tatsächlich waren sich beide einfach nicht der Eisberg-Problematik bewusst und wussten nicht, wie man eisbergsichere Kommunikation durchführt.
  • Die “Realität” wären die Schnittpunkte, auf die sich die einzelnen Könige bezüglich der Eisberge geeinigt haben.
  • Subjektive Aussagen wie “schön”, “gut”, “böse” etc. sind besonders anfällig für die Eisberg-Problematik, da ja jeder König selbst festgelegt hat, was er als schön, gut etc. empfindet. Benutze hier immer den “magischen Satz”, um den Eisberg des anderen zu erkunden.
  • Die Verantwortung, dass die Kommunikation so ankommt, wie sie beabsichtigt war, liegt sowohl beim Sender als auch beim Empfänger. Vergiss aber nicht, dass Du jetzt sehr viel mehr über Eisberge weißt als 99,9 % der Menschheit. Es wäre also schlau, auch Dein Umfeld mit diesem kostenlosen Booklet zu versorgen. Auch Definitionen und Worte nicht einfach nur zu erraten, sondern wirklich zu klären und mit Gegenchecks* zu arbeiten, ist stark in Deinem eigenen Interesse.
  • Erst kundschaften, dann angreifen: Es ist völlig sinnlos, gegen etwas zu argumentieren, jemandem etwas zu verkaufen, jemanden von etwas überzeugen zu wollen etc., wenn man nicht zuerst den Eisberg des anderen erkundet hat.
  • Gute Anführer verstehen es, die unterschiedlichen Eisberge für die gleiche Idee zu begeistern, indem sie sich individuell auf ein gemeinsames Ideal einigen.
  • Ähnliche Kategorien von Königen bzw. Eisbergen (wie z. B. ähnlicher Persönlichkeitstyp, ähnliche Interessen, ähnliche Historie / Entwicklungsgeschichte) verstehen sich besser, als wenn Eisberge aus gemischten Kategorien aufeinandertreffen. Hier ist mehr Arbeit beim Angleichen der Eisberge zu erledigen.
  • Erkunde zuerst (und wenn sich Kommunikation festfährt bzw. “dissonant” wird) und handhabe stets den anderen Eisberg mit dem “magischen Satz” und den weiteren Techniken, die Du für eisbergsichere Kommunikation gelernt hast.
  • Emotionale Ladung auf “Hilfe bekommen / Hilfe geben”: Neben der Eisberg-Problematik ist speziell der Bereich “Hilfe” ein weiterer Hauptfaktor, der uns im zwischenmenschlichen Bereich jeden Tag das Leben schwer macht. Solltest Du das Booklet “Der versteckte Faktor (Hilfe) – Warum wir zwischenmenschlich manchmal verzweifeln” noch nicht studiert haben, so solltest Du das jetzt schleunigst tun.  
  • Kenne Deinen eigenen Eisberg, so gut es geht: Ich habe viele Jahre meines Lebens damit verbracht, mich selbst und meinen Eisberg besser zu verstehen. Ich habe falsche Daten, Traumata, falsche Vergleichswerte etc. Stück für Stück bei mir korrigiert bzw. korrigieren lassen. War es leicht? Nein! War es Arbeit? Ja! War es das wert? Absolut ja! Genau genommen ist das Leben sehr grausam, wenn man sich selbst und andere nicht versteht. Das Wissen, das Du bisher erhalten hast, ist nur der erste Schritt …
  • Verbreite dieses Wissen in Deinem Umfeld: Stell Dir vor: “Wie wäre Dein Leben, wenn alle um Dich herum das gleiche Wissen hätten wie Du jetzt?” Wäre es vielleicht harmonischer? Produktiver? Würde unnötiger Streit und Leid reduziert werden? Hättest Du bessere Beziehungen? Bessere Geschäftspartner? Bessere Emotionen und Gefühle? Wäre Deine Umgebung nicht viel sicherer und stabiler? Hilf mir dabei, das Leben auf diesem Planeten für alle ein gutes Stück schöner zu machen, und verbreite dieses kostenlose Wissen. Nutze dafür auch gerne Deine Social-Media-Kanäle, Whatsapp etc.

Wichtiger Hinweis: Das Booklet “Der königliche Eisberg” ist eigentlich Teil unserer kostenpflichtigen Unternehmer-Coachings. Da dieses Wissen allerdings für jedermann so fundamental ist und wir davon überzeugt sind, dass es die Welt ein Stückchen besser machen könnte, geben wir es kostenlos als unseren Beitrag an die Menschheit heraus. (Es gibt keine Copyright-Einschränkungen, Du kannst es frei überall verwenden, solange Du die Inhalte nicht abänderst.) Du es als PDF herunterladen. Verschicke es an Deine Freunde, Familie und Menschen, denen es helfen könnte, und hilf uns dabei, dieses fundamentale Wissen in die Welt hinauszutragen!



Video-Briefing

Video Vorschau

Dieser Blogbeitrag ist ein kleiner Auszug aus dem Booklet “Der königliche Eisberg”

Resümee der Eisbergproblematik. Also wir fassen hier jetzt einfach nochmal alles zusammen. So kommt jetzt aber nicht auf die Idee jetzt nur dieses Ding zu nehmen, sondern es braucht die ganzen Details, die vorher in diesem Booklet drin sind. Es geht nur darum, jetzt nachdem Ihr ein bisschen wisst, wie es läuft, die Adlerperspektive, einfach nochmal den Überblick herzustellen.

Also erster Punkt und der wichtigste: Jeder Mensch nimmt seine Umwelt völlig anders, völlig anders wahr als jeder andere Mensch auf dieser Welt. Aber nicht nur die Welt, sondern auch jede Situation, jeden Umstand, jeden Gegenstand, jede Meinung, jede Aussage, jeden Gesichtspunkt – einfach alles völlig anders.

Meist völlig unbewusst. Fast jeder Mensch denkt jedoch, dass die Leute um ihn herum die Umwelt genauso wahrnehmen würden, wie er es tut, da ihm das Prinzip des Eisbergs und der Wahrnehmungsfilter nicht bekannt oder bewusst ist.

Einzelne Sachen sind natürlich Leuten bekannt, keine Frage. Aber bewusst heißt, Du baust es in Deine Art zu kommunizieren, in Deine Art, mit Leuten umzugehen, die Art und Weise, wie Du Kommunikation empfängst, sie nicht persönlich zu nehmen und so weiter, völlig ein. 

In Kurzform: Wenn Du noch wütend wirst in irgendeiner Form oder genervt oder auf Kommunikation komisch reagierst, ist es noch nicht völlig in Deinem Bewusstsein. Weil wenn Du es völlig drauf hast, gibt es keinen Grund mehr, wütend zu werden, außer vielleicht, um Dich körperlich zu verteidigen oder um einer Aussage mal Nachdruck zu verleihen, während die anderen alle besoffen sind. Das wäre die einzige Form. 

Also bewusst heißt, Du denkst damit, Du hast es drauf. Wenn man Dich nachts aufwecken würde, man merkt: “Okay, nur, dass ich es verstehe, warum weckst du mich denn jetzt?” und so weiter. 

Grund allen Übels: Die Eisberg-Problematik ist der Grund für Streit, Misstrauen, Nichtverstehen, fehlgeschlagene Projekte, pleite gegangene Firmen, Krieg und Grausamkeit. Da die einzelnen Könige denken, dass der andere das mit Absicht macht, dabei handelt der andere König einfach nur aus dem Gesichtspunkt seines Eisbergs und seiner Wahrnehmungsfilter. 

Selbst wenn Du dort einen ganz schlimmen Psychopathen hättest und dessen Eisberg erfragen würdest, dann käme dabei raus, dass er denkt, dass alle um ihn herum ihm nur schaden wollen und dass es deswegen einfach sinnvoll ist, sie zu Kleinholz zu verarbeiten. Und dann könnte man das nachvollziehen.

Also nicht persönlich nehmen. Die anderen machen es nicht mit Absicht, sondern sie machen es aus ihrem Gesichtspunkt und denken, ihr Gesichtspunkt wäre wahr und der einzig wahre – das ist das Problem. 

Wahrnehmungsfilter: Die wichtigsten Wahrnehmungsfilter sind der Vergleichswert und “unbekannte Daten, die in der Excel-Tabelle vorhanden sind und das Ergebnis verfälschen”. Wir nennen das weiße Informationen. Also der rechnet mit etwas, von dem Du nichts weißt, oder die 3 im Taschenrechner.

Die meisten anderen Wahrnehmungsfilter sind im Grunde genommen Variationen des Vergleichswerts, weil der Verstand immer etwas mit etwas vergleichen muss. Oder er rechnet mit Daten, die er nie verifiziert hat und die auch gar nicht sinnvoll sind oder für die Situation nicht passen, weil was hat das vergammelte Ei von vor 10 Jahren mit den jetzt frisch gelegten Eiern zu tun? 

Es wird aber dann einfach verallgemeinert, in die Gegenwart gemixt und dann kommen komische Ergebnisse raus. Also kein Grund, verstimmt zu sein. 

Dissonanz: Der Eisberg ist weder dem darauf stehenden König bewusst noch dem externen Betrachter oder Beobachter. Und dann fängt es an, Reibung zu geben. 

Missverständnisse in der Kommunikation laufen folgendermaßen: Max übermittelt die Idee A so, wie er sie wahrnimmt, modifiziert, also verändert, durch seinen Vergleichswert X an Moritz. Also er nimmt jetzt hier diese Colaflasche wahr, aber unter dem Gesichtspunkt X mit dem Vergleichswert Y.

Moritz nimmt die übermittelte Kommunikation, setzt sie in Vergleich, in Relation, zu seinem Vergleichswert und versteht darum etwas ganz anderes. Anschließend gibt es Streit zwischen Max und Moritz, wobei der eine enttäuscht ist, weil er doch alles gemacht hat wie besprochen und der andere denkt, dass er absichtlich alles abgeändert hätte. 

Tatsächlich waren sich beide einfach nicht der Eisberg-Problematik bewusst und wussten nicht, wie man eisbergsichere Kommunikation durchführt.

Die Realität, wenn sie denn existiert, wären die Schnittpunkte, auf die sich die einzelnen Könige bezüglich der Eisberge geeinigt haben. Also die Realität ist das, worauf man sich geeinigt hat, wo man sagt: “Ja, das sehe ich so, das sehe ich so, das sehe ich.” 

Jetzt sagen wir, das hier ist ein Tisch, das wäre die Realität. Aber das heißt nicht, dass so wie ich den Tisch wahrnehme, Du es auch wahrnimmst, wenn wir uns nur darauf geeinigt, dass das, was auch immer Du da siehst, ein Tisch ist. 

Subjektive Aussagen wie schön, gut, böse etc. sind besonders anfällig für die Eisberg-Problematik, da ja jeder König selbst festgelegt hat, was er als schön, gut etc. bezeichnet. Benutze hier immer den magischen Satz, um den Eisberg des anderen zu erkunden.

Kurzer Einwurf: Wenn ich hier Worte abändere beim Vorlesen liegt das nicht daran, dass ich mich verlese, sondern es ist absichtlich gemachter Pattern Interrupt, weil Leute, die schnell lesen, wenn ich es genau so lese, wie es da steht, dann lesen die immer vorwärts. Wenn die aber wissen, der sagt auch mal was dazwischen oder liest mal was anderes vor, dann funktioniert das nicht.

Ich mache aber trotzdem auch Fehler. Das heißt jetzt nicht, dass ich fehlerfrei bin. 

Die Verantwortung, dass die Kommunikation so ankommt, wie sie beabsichtigt war, liegt sowohl beim Sender als auch beim Empfänger. Aber verlass Dich bitte nicht auf den Empfänger, somit liegt sie bei Dir. Vergiss aber nicht, dass Du jetzt sehr viel mehr über Eisberge weißt als 99,9 Prozent der Menschheit.

Es wäre also schlau, auch Dein Umfeld mit diesem kostenlosen Booklet zu versorgen. Auch Definitionen und Worte nicht einfach nur zu erraten, sondern wirklich zu klären und mit Gegenchecken zu arbeiten. Also, dass Du sagst: “Wie definierst du eigentlich oder was meinst du eigentlich mit …?” ist stark in Deinem eigenen Interesse.

Weil Ihr müsst Euch das vorstellen: Du errätst die Definition eines Wortes, wer anders errät sie auch und dass Ihr beide das Gleiche erraten habt bei unterschiedlichen Referenzwert, ist sehr unwahrscheinlich. Und jetzt brauchst Du die Worte, aber um Deine Eisberge abzugleichen. Und wenn die jetzt schon infiziert sind mit Falschheit, dann hast Du einfach zu viele Variablen.

So, dann ganz wichtiger Satz: Erst kundschaften, dann angreifen. Es ist völlig sinnlos, gegen etwas zu argumentieren, jemanden etwas zu verkaufen, jemanden von etwas überzeugen zu wollen etc. wenn man nicht zuerst den Eisberg des anderen erkundet hat.

Gute Anführer verstehen es, die unterschiedlichen Eisberge für die gleiche Idee zu begeistern, indem sie sich individuell auf ein gemeinsames Ideal einigen. Was heißt es? Ich habe jetzt hier den Purpose unseres Ladens, was wir erreichen wollen. 

In Kurzform, ganz leicht ausgedrückt: Wir wollen Leuten, die im Leben nach vorne kommen wollen, seien es Unternehmer, seien es Angestellte, die sagen: “Das kann es doch nicht gewesen sein, ich möchte nach vorne, ich möchte mein Leben verbessern.”

Denen wollen wir das nötige Know-how und auch die nötigen Werkzeuge an die Hand geben, sodass sie ihre coolen Ziele wirklich auch erreichen können und zwar sichtbar. So, und viele haben die Ziele schon aufgegeben. Sie denken: “Mich versteht eh keiner” und dies und das und jenes. Selbst diesen Leuten … Das ist auch der Grund, warum wir dieses Booklet machen.

So, wenn Du Dir das mal anschauen von den Auswirkungen klingt jetzt noch nicht so spannend, ist aber eigentlich ganz spannend, weil überleg mal, wie viel Streit es gibt, wie viele Leute schon umgebracht worden, wie viele Ehen zerrüttet wurden, welche Schäden die Kinder genommen haben und so weiter einfach nur weil kein Wissen über Eisberge oder Hilfe vorhanden war.

So, und was ein guter Anführer macht ist, der befragt sehr genau Dich nach Deinen Zielen und versucht rauszufinden was ist Dir denn eigentlich wichtig im Leben. Und dann sagt er: “Schau mal, wenn du bei uns jetzt mithilfst … “ Kommt natürlich auf die Abteilung an, wenn Du jetzt zum Beispiel kreativ sein willst, wärst Du in der Buchhaltung falsch. Also je nachdem, was halt Deine Ziele sind, findet er eine Ausrichtung und den Platz, wo er sagt: “Schau mal, hier kannst du sowohl unsere Ziele erreichen als auch deine Ziele erreichen. Und dann haben wir gemeinsam einfach jede Menge Spaß.”

Das ist eigentlich das, was ein guter Anführer macht. 

Nächster Punkt: Ähnliche Kategorien von Königen bzw. Eisbergen wie zum Beispiel ähnlicher Persönlichkeitstyp, ähnliche Interessen, ähnliche Historie, ähnliche Entwicklungsgeschichte. Schau mal, warum gibt es hier ein marokkanische Viertel? Warum gibt es Chinatown? Warum? Weil die einfach ähnliche Eisberge haben und sich deswegen besser verstehen und mit den Leuten besser klarkommen. Deswegen sammeln sich die.

Genau, die verstehen sich besser, als wenn Eisberge aus gemischten Kategorien aufeinandertreffen. Denn bei diesen völlig gemischten Kategorien ist mehr Arbeit beim Angleichen der Eisberge zu erledigen. Wenn Du jetzt zum Beispiel so ein Typ bist, der einfach immer sehr genau, sehr präzise arbeitet, auch gerne alles schriftlich machst, wirst Du Dich besser mit Leuten verstehen, die das Gleiche machen.

Dagegen wirst Du sagen, so die Leute, die so rum schwafeln, die finde ich eher blöd. Und die Leute die gerne rum schwafeln oder interagieren (positiv formuliert), die sagen sich: “Boah, diese Erbsenzähler da, immer alles schriftlich. Kann man noch mal so machen.” So, wer hat jetzt recht gemäß Eisberg-Theorie? Keiner. Die Frage ist einfach nur, wer ist auf welchem Platz am geeignetsten?

So, nächster Punkt: Erkunde zuerst und wenn sich Kommunikation festfahrt bzw. dissonant wird – Zuerst wird sie dissonant, dann fährt sie sich fest, wenn sie sich festgefahren hat ist schon bisschen zu spät – und der Kunde ist immer zuerst und handhabe stets den anderen Eisberg mit dem magischen Satz und den weiteren Techniken, die Du für eisbergsichere Kommunikation gelernt hast. 

Weiterer Punkt: emotionale Ladung auf Hilfe bekommen bzw. Hilfe geben. Neben der Eisberg-Problematik ist speziell der Bereich Hilfe ein weiterer Hauptfaktor, der uns im zwischenmenschlichen Bereich jeden Tag das Leben schwer macht. Vielleicht hast Du das Booklet schon durchgearbeitet. Falls nein, kannst Du es Dir hier kostenlos downloaden mit dem QR-Code. Solltest Du also das Booklet Der versteckte Faktor (Hilfe) – Warum wir zwischenmenschlich manchmal verzweifeln noch nicht studiert haben, so solltest Du das jetzt schleunigst tun.

Hier kannst Du es Dir kostenlos und ohne Anmeldung herunterladen. Das klingt jetzt erstmal langweilig, aber Hilfe ist so emotional besetzt Thema. Hilfe beitragen, zurückgewiesen Beitrag, nicht bekommener Beitrag – das heizt die Leute so auf und hat in der Konsequenz, dass sie Dir gar nicht mehr zuhören. Es kommt also, wenn Du so möchtest, sogar vor Eisbergen.

Weil Du kannst natürlich einen Eisberg auch nur erkunden, wenn der bereit ist, Fragen zu beantworten. Wenn der Dir aber so misstraut und schon so den Rollladen runtergelassen hat, dann beantwortet er Dir noch nicht mal mehr die Fragen zu seiner Sichtweise. Und darum handelt es in diesem Booklet. 

Nächster Punkt: Kenne Deinen eigenen Eisberg so gut es geht. Ich habe viele Jahre meines Lebens damit verbracht und dabei spreche ist jetzt von mir, mich selbst und meinen Eisberg besser zu verstehen. Ich habe falsche Daten, Traumata, falsche Vergleichswerte etc. Stück für Stück bei mir korrigiert bzw. korrigieren lassen. 

War es leicht? Nein. War es Arbeit? Ja, und zwar sau viel. War es das Wert? Absolut, absolut, absolut ja. Genau genommen ist das Leben sehr grausam, wenn man sich selbst und andere nicht versteht. Dieses Booklet ist nur der erste Schritt. Am meisten wirst Du andere Eisberge verstehen, wenn Du vor allem Deinem eigenen verstehst.

Dann meine Bitte an Dich: Verbreite dieses Booklet in Deinem Umfeld. Stell Dir vor, wie wäre Dein Leben, wenn alle um Dich herum das gleiche Wissen hätten wie Du jetzt? Wäre es vielleicht harmonischer, produktiver? Würde unnötiger Streit und Leid reduziert werden? Hättest Du bessere Beziehungen, bessere Geschäftspartner, bessere Emotionen und Gefühle, mehr Geld, mehr Erfolg? Wäre Deine Umgebung nicht viel sicherer und stabiler? 

Hilf mir also dabei, das Leben auf diesem Planeten für alle ein gutes Stück schöner zu machen und verbreite dieses kostenlose Booklet. Ich bin nicht Mutter Teresa und will es auch nicht werden, aber ich bin Egoist und ich weiß einfach, je mehr Leute das Thema Eisberg verstehen, desto schöner wird das Leben auf der Erde. Und deswegen mache ich mir die Arbeit und gebe es raus. 

Nutze dafür auch gerne Deine Social-Media-Kanäle, WhatsApp etc. denn Du weißt schon, dieses Booklet ist eigentlich Teil unserer kostenpflichtigen Unternehmer-Coachings. Da dieses Wissen allerdings für jedermann so fundamental ist und wir davon überzeugt sind, dass es die Welt ein Stückchen besser machen könnte, geben wir es kostenlos als unseren Beitrag für die Menschheit daraus.

Es gibt keine Copyright-Einschränkungen. Du kannst es frei überall verwenden, solange Du die Inhalte nicht abänderst. Du kannst es auf Deine Webseite packen, kannst es verschicken, kannst es ausdrucken, kannst es als Buch drucken und selber verteilen. Einzige Einschränkung bitte nicht abändern. Zweite Einschränkung: Wenn Du es kommerziell also verkaufen möchtest, bitte bei mir genehmigen lassen. Solange es kein Missbrauch ist, würde ich es trotzdem genehmigen.

Dann noch: Solltest Du dieses Booklet hier in der gedruckten Form vorliegen haben, dann kannst Du es auch als PDF über diesen QR-Code herunterladen. Das ist der hier rechts. Verschicke es an Deine Freunde, Familie und Menschen, denen es helfen könnte und hilft uns dabei, dieses fundamentale Wissen in die Welt hinauszutragen. 

So Leute, ich glaube, das war jetzt der Überblick. Ich glaube, da haben wir jetzt keine Fragen mehr dazu. Es war mir ein absolutes Vergnügen. Mögt Ihr die Besten sein, die er sein könnt und mögt Ihr dieses Wissen möglichst zu eurem Nutzen und zum Nutzen Eurer Umwelt möglichst gut anwenden. 

Es war mir ein Vergnügen, Euer Alex Fischer.

Auf diesem Blog veröffentlichen wir regelmäßig Artikel zu den heißesten Themen aus Immobilien, Steuern, Unternehmertum und coolen Lifehacks.

Ganz ohne Fachchinesisch – Klartext, gut gelaunt, auf den Punkt. Mit unserem wöchentlichen Report verpasst Du keinen unserer Inhalte und bleibst stets auf dem Laufenden.

Kostenlos: Verpasse keine wichtigen Neuigkeiten!

Der Fischer’s Weekly Report. Bleib auf dem Laufenden und sei informiert über lokale Events, Community-Treffen, kostenlose Webinare, News, neue Blog-Artikel, Videos, Podcasts usw.

Du kannst diesen wöchentlichen Report jederzeit wieder abbestellen. Wir verwenden Deine Mailadresse ausschließlich zu oben genannten Zwecken und geben sie niemals an Dritte weiter. Mehr Details findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Resümee der Eisberg-Problematik

Wird geladen…

Feedback senden

Du hast Anmerkungen oder zusätzliche Hinweise zu diesem Artikel? Oder Du hast Fehler entdeckt?

Deine Kontaktdaten

Dein Feedback zum Artikel